Für alle, die niemanden zum Plaudern haben. plaudernetz' verbindet Menschen.

FAQs für AnruferInnen

Corona stellt unsere Welt gerade auf den Kopf und jeden von uns vor große Herausforderungen. Auch wenn wir jetzt Abstand halten müssen, wollen wir sozial zusammenstehen. Dafür ist Plaudernetz da! Du willst mit jemandem plaudern? Über deinen Alltag, deine Sorgen, deine Interessen? Erzählen, was dir wichtig ist, wie es dir heute geht? Ruf an!
Miteinander reden heißt, sich etwas erzählen, Fragen stellen, interessiert an anderen Meinungen, anderen Situationen sein, dem anderen Zuhören, auch gegenteilige Meinungen zulassen. Wir plaudern miteinander, bitte sei offen, freundlich und nett zu deinen PlauderpartnerInnen. Das Gespräch soll beiden Seiten Freude machen. So plaudert es sich gleich viel besser. Plaudernetz ist keine Beschwerdehotline. Kein Ort für Streitgespräche. Und auch keine Notfallnummer.
Beim Plaudernetz können alle Menschen anrufen, die sich gerade einen Gesprächspartner, eine Gesprächspartnerin wünschen. Menschen, die gerne etwas erzählen wollen, die auch gerne zuhören oder sich einfach einmal austauschen möchten.
Das kommt ganz darauf an, wie viele Menschen Plaudernetz nutzen wollen und wie gut man ins Plaudern kommt. Eine Viertelstunde ist sicher ein guter Anhaltspunkt, damit auch andere die Gelegenheit zum Plaudern haben.
Alle Menschen, die gerne zuhören, telefonieren und Plaudertalent haben, können sich beim Plaudernetz anmelden. Wenn du anrufst, wirst du nach Zufallsprinzip mit einem Plauderpartner, einer Plauderpartnerin verbunden. Diese Menschen plaudern in ihrer Freizeit, weil sie füreinand' da sein wollen.
Alle Gespräche sind vertraulich und anonym. Bitte tausche deshalb am Telefon nicht deinen vollen Namen, deine Adresse oder Telefonnummer aus. Im Plaudernetz sprechen wir uns mit unseren Vornamen an. Zur Vermeidung von Missbrauch sind alle Telefonnummern registriert und können nachverfolgt werden. Wenn es einmal ein Problem gibt, schreib uns an:
plaudernetz@fuereinand.at
Ja! Plauderzeit ist täglich von 12-20 Uhr. Wenn gerade keine Leitung frei ist, bitte zu einem späteren Zeitpunkt wieder versuchen. Jedes Gespräch ist einmalig. Beim nächsten Gespräch wirst du wahrscheinlich einen neuen Gesprächspartner, eine neue Gesprächspartnerin haben. So wird es nie langweilig.
Jede und jeder beginnt ein Gespräch anders. Aber es bewährt sich immer, zu grüßen und sich mit Vornamen vorzustellen. Das Gesprächsthema bestimmen immer die beiden GesprächspartnerInnen. Themen aus dem Alltag, Reise-Erinnerungen, Filme, Hobbies, Lieblingsgerichte oder Bücher, Musik und vieles andere. Aber natürlich auch die Frage, wie Corona unseren Alltag gerade auf den Kopf stellt.