Eine Initiative von Caritas, Magenta, Krone und kronehit

Wichtige Hotlines zur Weiter­vermittlung

Es kann durchaus vorkommen, dass Menschen in Krisensituationen beim Plaudernetz anrufen. Bitte bedenke: Das passiert auch bei vielen anderen Hotlines und Stellen. Bitte verweise in diesem Fall auf Angebote wie zum Beispiel die Telefonseelsorge (zu erreichen 24 Stunden am Tag unter der Nummer 142.

Die Caritas hat eine österreichweite Corona Nothilfe Hotline eingerichtet. An diese Hotline können sich Menschen in sozialen Notlagen wenden. Erreichbar unter: 05 1776 300 (Mo-Fr, 9-16 Uhr)

Support und Feedback­möglichkeiten

Wenn Du uns Feedback zu Plaudernetz geben willst oder ein Telefongespräch schwierig war, nimm bitte Kontakt mit uns auf.
Wir werden uns persönlich mit dir in Verbindung setzen.

Tipps zur Gesprächsführung

  • Nimm einen Anruf nur an, wenn du für das Gespräch präsent sein kannst, in Ruhe telefonieren kannst und nicht nebenbei etwas erledigen musst.
  • Überleg dir, wie du dein telefonisches Gegenüber begrüßt. Denk daran: Plaudernetz ist anonym und Vornamen reichen aus.
  • Ein guter Einstieg kann sein, dass du nach dem Namen fragst, wie es der anrufenden Person gerade geht und einfach erzählen lässt.
  • Du musst nicht auf jede Frage eine Antwort haben - Plaudernetz ist kein professionelles "Beratungsangebot".
  • Plaudernetz ist kein Ort für Streitgespräche. Ein respektvolles Miteinander ist Grundbedingung für ein Gespräch. Wenn AnruferInnen übergriffig oder beleidigend sind, beende bitte das Gespräch. Teile das deinem Gegenüber auch so mit
  • Beim Plaudern sollen keine personenbezogenen Daten (wie Telefonnummern oder Adressen) mit Gesprächspartnern ausgetauscht werden - so werden Vertraulichkeit und Anonymität für beide Seiten ermöglicht.
  • Wie lange ein Gespräch dauert, ist individuell verschieden. Eine Viertelstunde könnte ein Richtwert sein. Überlege dir vorab, wie lange du gut plaudern kannst.
  • Kündige ein Gesprächsende vorab an.
  • Bringe das Gespräch positiv zum Abschluss.
  • Vielleicht kommt es vor, dass die Person den Wunsch äußert, genau mit DIR das nächste Mal wieder zu sprechen. Bitte weise darauf hin, dass das (zur Zeit) nicht möglich ist, dass es aber viele andere Menschen gibt, die sich über einen Anruf freuen. Jeder Anruf ist einmalig und besonders.
  • Wenn Menschen in Krisen anrufen, gilt: Zuhören und annehmen, dass jemand in einer schwierigen Situation ist; eigene Grenzen ansprechen; an professionelle Beratungsangebote verweisen. Ein Gespräch wird nicht hilfreicher dadurch, dass es länger dauert.
  • Für alle Gespräche gilt: Authentisch bleiben! Wir sind keine Profis, sondern PlauderpartnerInnen, die nicht alles wissen müssen und die auch mal sagen dürfen: “Da weiß ich gerade wirklich nicht weiter!”