Für alle, die niemanden zum Plaudern haben. plaudernetz' verbindet Menschen.

Plaudernetz Spielregeln

Das Plaudernetz lebt vom respektvollen Umgang miteinander und dient ausschließlich dem sozialen Austausch über das Plaudern am Telefon.

Ich nehme folgende Rahmenbedingungen zur Kenntnis:

  1. Beim Plaudernetz sollen keine persönlichen Daten (wie voller Name, Adresse, Telefonnummer etc.) zwischen den GesprächspartnerInnen ausgetauscht werden.
  2. Wir fordern wertschätzenden Umgang miteinander. Beschimpfungen, Drohungen sowie sonstige ehr- oder rechtsverletzende Äußerungen sind zu unterlassen.
  3. Wir weisen darauf hin, dass wir – zum Schutz aller Beteiligten – Hinweisen und Beschwerden über einen Verstoß gegen die Rahmenbedingungen/Spielregeln jedenfalls nachgehen.
  4. Das Plaudernetz für kommerzielle Zwecke zu missbrauchen, ist verboten. Das Plaudernetz dient ausschließlich der Unterhaltung zu privaten Zwecken ohne wirtschaftliche Interessen.
  5. Sämtliche für die Telefonate allenfalls anfallenden Kosten (Gesprächsgebühren) sind von den AnruferInnen bzw. Angerufenen selbst zu tragen. Was ein Plaudernetz-Telefonat kostet, richtig sich nach dem jeweiligen Festnetz- oder Mobilfunkvertrag. Zur Orientierung: Meist ist das vergleichbar mit einem Anruf zum Ortstarif.
  6. Wir behalten uns vor, PlauderpartnerInnen & AnruferInnen, die sich nicht an unsere Rahmenbedingungen/Spielregeln halten, von der weiteren Teilnahme am Plaudernetz auszuschließen bzw. für die Zukunft zu sperren. Im Falle von PlauderpartnerInnen behalten wir uns außerdem vor, auf Verlangen die uns vorliegenden Kontaktdaten der betroffenen PlauderpartnerInnen an Geschädigte und/oder Behörden weiter zu geben.
  7. Wir freuen uns über Feedback zum Plaudernetz. Dabei ist aber immer darauf zu achten, dass keine sensiblen persönlichen Informationen von AnruferInnen weitergegeben oder über Social Media verbreitet werden dürfen, wenn die AnruferInnen damit nicht explizit einverstanden sind. Das gilt insbesondere, aber nicht nur, für identifizierende Informationen aus dem (höchst-)persönlichen Lebensbereich oder bloßstellende Veröffentlichungen.
  8. Sollten aufgrund von Gesprächen oder dem Umgang mit Informationen aus den Gesprächen, insbesondere mit personenbezogenen Daten, Ansprüche gegenüber der Caritas geltend gemacht werden, verpflichtet sich der/die PlauderpartnerIn, die Caritas dahingehend schad- und klaglos zu halten.